Toilettendeckel montieren

Nicht nur beim Austausch einer Toilette, sondern auch bei Beschädigungen oder aus hygienischen Gründen kann es notwendig werden einen neuen Toilettendeckel zu montieren.

Da dies jedoch keine alltägliche Aufgabe darstellt, greifen viele Menschen lieber auf professionelle Unterstützung zurück, aus Angst den neuen WC Sitz zu beschädigen. Mit den passenden Werkzeugen, einer gut erklärten Beschreibung und etwas Geduld schafft es jeder, auch ohne die teure Hilfe eines Handwerkers einen neuen Toilettendeckel zu montieren.

Im ersten Schritt den alten WC Sitz entfernen

Vor der Montage des neuen Toilettendeckels muss natürlich zuerst dessen Vorgänger entfernt werden. Hierzu müssen zuerst die Flügelmuttern gelöst werden. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass diese eingerostet sind und sich deshalb nicht selbstständig lösen lassen. Mit einem Schraubenlöser, der in jedem Baumarkt erhältlich ist, kann dieses Problem jedoch schnell behoben werden. Einfach den Schraubenlöser auf das Gewinde aufsprühen und danach die vorgesehene Einwirkzeit abwarten. Nach diesem Zeitraum sollten sich die Flügelmuttern leicht entfernen lassen. Ein Schraubenschlüssel oder eine Rohrzangen helfen zusätzlich dabei den alten Toilettendeckel zu entfernen.

Toilettendeckel montieren – Tipps und Tricks für einen rutschfesten Halt

Beim Auspacken des Toilettendeckels befinden sich die Befestigungsmaterialien meist in einem fest verschlossenen Beutel. Dieser sollte zuerst auf Vollständigkeit überprüft werden. Sollte eine Schraube oder etwas Ähnliches fehlen, können diese mit den Befestigungen des alten Toilettendeckels abgeglichen und bei Bedarf wiederverwendet werden. In der Regel verfügen die Befestigungen über Gewindestangen, Befestigungsscheiben und Schrauben. Mit den Befestigungsscheiben werden die Gewindestangen an ihrem Platz gehalten und gleichzeitig werden Kratzer durch den direkten Kontakt mit der Toilette vermieden. Die für das jeweilige Modell korrekte Reihenfolge ist auf der Montageanleitung vermerkt. Die zusammengefügte Befestigung wird nun ober- und unterhalb der an der Toilettenrückseite befindlichen Bohrlöcher eingefügt und verschraubt.

Sollte die Toilette danach noch nicht fest sitzen, kann ein WC-Sitz Stop für Abhilfe sorgen und entstandene Zwischenräume abdichten, so dass der ideale Halt erreicht wird.